031 311 06 60physiobollwerk@bluewin.ch

Was ist Faszien?

Wer im Alltag und Sport beweglich, vital und schmerzfrei bleiben will, sollte etwas für sein Bindegewebe tun. Diese Erkenntnis setzt sich in den letzten Jahren in der Physiotherapie, der Sportwissenschaft und der Medizin mehr und mehr durch. Denn das muskuläre Bindegewebe – die sogenannten Faszien – spielen eine große Rolle für Wohlbefinden, Beweglichkeit, Leistungsfähigkeit und Gesundheit. 
Die Faszien übertragen die Kraft der Muskeln, kommunizieren mit dem Nervensystem, dienen als Sinnesorgan, sorgen für Schutz und Stoffaustausch der inneren Organe und bilden zudem die Grundlage für eine schöne Körperform. Was man bisher nur Muskeln zutraute, kann auch das Bindegewebe: Es reagiert auf Belastung und Reize. Wenn Faszien verfilzen oder verkleben, können Schmerzen und Bewegungsprobleme die Folge sein. Die Faszien sollten deshalb gezielt trainiert werden – 10 Minuten zweimal in der Woche genügen. 

Wie sich die neuen Erkenntnisse in ein praktisches Übungsprogramm, z.B. mit der BlackRoll, für den Alltag umsetzen lassen, integrieren wir in unser Therapiekonzept.

Faszien Distorsions Modell

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM), ist ein Konzept aus der Osteopathie. Es wurde von dem 2006 verstorbenen US-amerikanischen Notfallmediziner und Osteopathen Stephen Typaldos im Jahr 1991 vorgestellt. Typaldos erkannte bei seinen Patienten, die unter den unterschiedlichsten medizinischen Diagnosen litten, stets wiederkehrende Muster in der Art der Beschreibung der Beschwerden, sowohl bezüglich der Wortwahl als auch in Bezug auf die Körpersprache.
Er vermutete dahinter sechs spezifische Fasziendistorsionen, also „Störungen innerhalb der Faszien des Bewegungsapparates“, die zu reproduzierbaren Beschreibungsmustern führen. Weil sich jede der Distorsionen unterschiedlich anfühlen. Vertrauen auf die Eigenwahrnehmung der Menschen sei die Grundlage des neuartigen Diagnoseverfahrens und die Basis jeder FDM-Behandlung. Das Fasziendistorsionsmodell beinhaltet fünf Behandlungstechniken, nämlich Triggerband, Hernierter Triggerpunkt, Kontinuumsdistorsion, Falrdistorsion und Zylinderdistorsion. Die Europäische FDM-Gesellschaft (European FDM Association, EFDMA) wurde im November 2006 in Wien gegründet.

Myofasciale Realease Technik

Durch genaue Manipulation des tiefsitzenden Bindegewebes wird versucht, ausgleichend auf das Fasziensystem beziehungsweise den Gesamtorganismus einzuwirken und ihm zu neuer Balance und Vitalität zu verhelfen.
FORMULAR IST OFFLINE

Kontakt

Bitte rufen Sie für Terminvereinbarungen an. Telefon: 031 311 06 60
Sollten wir gerade am Behandeln oder abwesend sein, bitten wir Sie auf den Telefonanrufbeantworter zu sprechen. Wir rufen so bald als möglich zurück.

Formular gesendet

Ihr Formular wurde an die Physiotherapie Bollwerk gesendet. Herzlichen Dank.